Drucken
Zugriffe: 4960

B

eim kombinierten Verkehr handelt es sich von den unterschiedlichen Verkehrsmitteln, die für den Transport der Frachten verwendet werden.

Die Filiale Brest des staatlichen Unternehmens "BTLZ" bietet Transport- und Logistik-Dienstleistungen für Veranstaltung der kombinierten Beförderungen, falls eine Fracht aus den Länder der Westeuropa über den Grenzübergang Terespol/Brest nach Länder der GUS, baltischen Staaten, Mongolei oder China sowie in die umgekehrte Richtung befördert werden soll.

Die Fracht kommt an die Station Brest-Severny mit Straßen- oder Schienenverkehr an, wird dort in der temporären Lagerhalle (TL) gelagert, vom Schienenfahrzeug auf ein Lastfahrzeug oder umgekehrt umgelagert. Die Frachtunterlagen (SMGS/CMR, TIR CARNET) werden abgefertigt. Die Fracht wird verzollt und abschließend mit Schienen- oder Straßenverkehr nach dessen Reiseziel gesendet.

Die Vorteile der Realisierung des kombinierten Verkehrs mit Filiale Brest des staatlichen Unternehmens "BTLZ":